Druck


Ein Textil zu bedrucken ist eine Herausforderung; nicht vergleichbar mit dem Bedrucken eines Stück Papiers; diverse Faktoren müssen berücksichtigt werden:

  • Beschaffenheit der Textiloberfläche
  • Stoffqualität (Polyester, Baumwolle, Mischgewebe)
  • einfarbig- oder mehrfarbiger Druck
  • sind Farbverläufe im Motiv
  • Druck nach bestimmten Pantone-Farben
  • Druckmenge
  • Motivgrösse
  • etc.

Unsere Erfahrung ermöglicht es uns, den passenden Druck für verschiedenste Motive auf fast alle Textilien zu realisieren - und dies zu einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis. Fragen Sie uns.

 

Wollen Sie wissen, wie ein Motiv auf ein Textil kommt? Wir zeigen es Ihnen.


Druckverfahren


Siebdruck

Der Siebdruck ist ein Druckverfahren, bei dem die Druckfarbe mit einem Gummirakel durch ein feinmaschiges Gewebe hindurch auf das zu bedruckende Material gedruckt wird. An denjenigen Stellen des Gewebes, wo dem Druckbild entsprechend keine Farbe gedruckt werden soll, werden die Maschenöffnungen des Gewebes durch eine Schablone farbundurchlässig gemacht.

Digitaldruck

Hier wird das Trägerpapier mit einem speziellen Verfahren bedruckt. Danach wird das Motiv den Konturen entlang mit einem Plotter geschnitten. Überschüssiges Material wird entfernt (entgittert). Es können freigestellte Schriften oder Motive mit Verläufen erstellt werden. Diese müssen eine Strichdichte von min. 4 mm aufweisen.


Flexdruck - Flockdruck

Beim Flexfolien-Transferdruck wird das Motiv den Konturen entlang mit einem Plotter aus speziellen, einfarbigen Kunststofffolien geschnitten. Überschüssiges Material wird entfernt (entgittert). Es können freigestellte Schriften oder Motive erstellt werden. Diese müssen eine Strichdichte von min. 2 mm aufweisen. Die Folie wird seitenverkehrt auf dem Trägerpapier gelassen. Alle Materialien sind deckend. Es können nur ein- max.zweifarbige Motive ohne Verläufe umgesetzt werden.

 

Sublimationsdruck

Beim Sublimationsdruck wird ein spezielles Transferpapier und Spezialtinte verwendet. Durch die Hitze, die beim Applizieren entsteht, wird das Polyester-Gewebe mit Gase eingefärbt. So behält das Textil seinen weichen Griff.